Wer wie ich unter Hanseaten aufwächst, hat drei Möglichkeiten, sich der typischen Lethargie einer Küstenmetropole zu entziehen.

Werbung. Schreiben. Oder zur See fahren. Da eine Affinität zu Schiffen nie vorhanden war, ließ ich mich vorschnell zum Werbekaufmann ausbilden.

Nach drei Jahren Agenturarbeit stand fest: es ist weder See noch Werbung. Journalismus soll es sein.

Ein Volontariat bei der Verlagsgruppe Milchstrasse und ein Abschluss an der Akademie für Publizistik sicherte eine solide Grundlage. Dort zum Redakteur ausgebildet und als Jungredakteur ausgebeutet, folgte der Schritt in die Selbstständigkeit.

Ich schrieb für die „Für Sie“, „HH-Mopo“, „Foreign Affairs“ und entwarf Supplements für das „ADAC-Magazin“.

Für den Condè Nast Verlag entwickelte ich mit Media Consulting Mandt im Londoner Hauptsitz Sonderhefte für die „GQ“.

Im Jahr 2002 verließ ich Hamburg für das bekannteste Männermagazin der Welt. Den Playboy. Sieben Jahre schrieb ich dort Reportagen, führte Interviews und portraitierte Prominente. Für Geschichten radelte ich zum Nordpol, jagte Drogenkuriere in Übersee und ließ mich in Lustschlösser einschleusen.

In diesen Jahren schrieb ich dort mehr als 40 Reportagen und führte über 20 Interviews.

Seit November 2009 bin ich wieder als freiberuflicher Journalist tätig und glücklich. Schwerpunkt: Interviews und Reportagen.

Nebenher widme ich mich journalistischen Kunstprojekten, lehre an der AMD und veröffentlichte
im Mai 2013 die Biografie Milliarden Mike im DuMont-Verlag.

Ich bin Chefredakteur vom Nissan Magazin, dem Lamborghini Magazin und Redaktionsleiter der GalaMEN.

Neuesindex.html
Vita
ReferenzenGutke_Referenzen.html
KontaktGutke_Kontakte.html

Freiberuflicher Journalist, Texter und Autor